Mobile Menü
Mobiles Menü
02.09.2020

Mein Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern in Neukirchen / Irlenbusch

Der Auftakt meines Besuchs in Neukirchen / Irlenbusch war ein gutes Omen, denn die Begrüßung fand auf dem Vorplatz der Feuerwehr statt. Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Die Feuerwehren sind mir seit jeher eine Herzensangelegenheit, und das werden sie auch immer bleiben.

Von dort ging es weiter zu Janni Feuser, einer weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Künstlerin, die mir und den zahlreichen Gästen atmosphärischen Raum in ihrer historischen Hofanlage für lebhafte Diskussionen bot. Nach einem kurzen, aber prägnanten Ausflug zu meinen privaten wie beruflichen Beweggründen für meine Kandidatur als Bürgermeister stellte ich mich den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Neben wichtigen Themen wie zum Beispiel Wohnen, Verkehr oder ÖPNV kam immer wieder der Wunsch nach Veränderung in der Zusammenarbeit mit Verwaltung und der Politik Rheinbachs zur Sprache. „Es gibt eine gute Chance, dass zu erreichen, raten Sie mal wie“, waren meine Worte, bevor wir uns auf den Weg zum Spielplatz in Irlenbusch machten. Von hier aus verabschiedete ich mich von einer äußerst heiteren und gelösten Veranstaltung in großer Runde.