Mobile Menü
Mobiles Menü
26.08.2020

Für Freunde des guten Geschmacks: Mein Gespräch mit „Pino“ und Alessandro Guzzo Foliaro.

März 1985: Guiseppe „Pino“ Guzzo eröffnet eines der ersten Eiscafés in Rheinbach, direkt gegenüber des Wasemer Turms. Gemeinsam mit seiner Frau Maria begrüßte er neben zahlreichen Rheinbachern auch den damaligen Bürgermeister Heinz Büttgenbach.

Im August 2020, also gut 35 Jahre später, wurde ich von „Pino“ und seinem Sohn Alessandro zum persönlichen Gespräch in Rheinbachs guter Stube  herzlich empfangen. Im Rücken den Wasemer Turm mit Blick auf die Eisdiele „The Ice Cream Rheinbach“ und „Da Pino“ wurde in Erinnerungen geschwelgt, aber auch ein Blick in die Zukunft von Rheinbach geworfen.

Thematisiert wurden neben der COVID-19-Pandemie und damit einhergehend die Einschätzungen zur wirtschaftlichen Lage auch die generelle Verkehrs- und Parksituation in direkter Umgebung sowie der Hauptstraße. Diskutiert und beleuchtet wurden Bedarfe für Gewerbetreibende wie für die zahlreichen Bewohnerinnen und Bewohner Rheinbachs.

Nach angeregtem Gespräch in freundschaftlicher Atmosphäre verabschiedete ich mich bei den Gastgebern und versprach, dass ich mein umfassendes kommunalpolitisches Wissen im Sinne eines geeinten Rheinbach einbringen werde.