Mobile Menü
Mobiles Menü
18.08.2020

Aufbruchsstimmung in Flerzheim – 65 Flerzheimer*innen trafen mich beim Bürgergespräch

Auf den Flerzheimer Dorfplatz hatten die vier Parteien SPD, UWG, B90/Grüne und FDP die Flerzheimer Bürger*innen zu einem Gespräch mit mir eingeladen.

Nach der Begrüßung durch die Organisatorinnen stellte ich mich selbst und meine Ziele vor. Anschließend eröffnete ich die Diskussion, indem ich auf einige Hauptprobleme Flerzheims einging. Denn bereits vor einiger Zeit hatte ich mich eingehend über „brennende“ Themen sachkundig gemacht, was mir aufgrund meiner langjährigen kommunalen Erfahrungen leichtfiel. Durch zahlreiche Wortmeldungen der Bürger*innen entstand eine sehr lebhafte Diskussion. Auch in Flerzheim brennen zahlreiche Verkehrsprobleme seit Jahren auf den Nägeln, allen voran die Überlastung der Konrad-Adenauer-Straße als Durchgangsstraße für den Schwerverkehr. Für mich eines von mehreren Themen, welches ich mit dem Landesbetrieb Straßen.NRW und dem Land NRW bearbeiten möchte. Weitere mir bereits bekannte Beispiele waren die schwierige Querung des vielbefahren Fliesweges zum Kindergarten St. Ursula sowie die Birkenallee.

Ich teile überdies die Forderung nach genügend Wohnraum für Rheinbach, sowohl in der Kernstadt, aber ebenso in den Ortschaften.

Ein weiteres Thema war die Verschönerung des Dorfes und das Ehrenamt: Hierzu erklärte ich, dass mir das ehrenamtliche Engagement als „Salz in der Suppe in einer lebendigen Gesellschaft“ ganz besonders am Herzen liegt und ich dies fördern werde. Die gute Zusammenarbeit der Stadt mit dem Ehrenamt muss selbstverständlich sein.

Nach mehr als einer Stunde intensiver Diskussion verbreitete sich unter den Bürger*innen Flerzheims Aufbruchstimmung. Ich überzeugte ein weiteres Mal mit meiner Art, zuzuhören und mit meinen Qualifikationen, Themen einzuordnen und effektiv angehen zu können.